"Die Sprache ist unser wichtigstes
Kommunikationsmittel"


Die sprachliche Förderung der Kinder gehört neben
der Sozialerziehung zu den wichtigsten Aufgaben des Kindergartens.

 

Alle Kinder müssen künftig zwei Jahre vor der Einschulung an
einer Sprachstandserhebung teilnehmen und bei Sprachentwicklungsdefiziten eine spezielle Sprachförderung absolvieren (§36 Abs. 2 Schulgesetz). Die
Sprachstandserhebung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Schulamt, sowie der Grundschule und ist verpflichtend. Ziel ist es, möglichst früh festzustellen, ob Kinder einen zusätzlichen Förderbedarf haben.

Für die Sprachstandsfeststellung hat die Landesregierung ein
zweistufiges Verfahren entwickeln lassen, bei dem die Kinder zunächst im
Kindergarten in kleinen Gruppen gemeinsam von Lehrkräften und Erziehern mit einem kindgemäßen Testverfahren auf ihre Sprachfähigkeit überprüft werden.
Alle Kinder brauchen Unterstützung, um ihr Potenzial optimal
zu nutzen. Der Chancengleichheit aller Kinder wegen, richten wir den Blick
daher nicht nur auf Kinder, die bei diesem Verfahren als sprachauffällig
erfasst werden. 
Zur Sprachförderung gehören die Wortschatzerweiterung, die Entwicklung der Satzbildungsfähigkeit sowie die Bereitschaft und Fähigkeit Sprache sinnvoll einzusetzen und zu nutzen.

 

 

Jede Sprache ist wie ein offenes Fenster, das einen neuen Ausblick auf die Welt eröffnet und die Lebensauffassung weitet.



 

Liebe Eltern,

 

mein Name ist Astrid Bärmann. Vor zwei Jahren habe ich hier im Kindergarten St. Lambertus die Sprachförderung übernommen. Ich betreue Kinder, die nach der Sprachstandsfeststellung Delfin 4 noch eine Förderung benötigen.

Seit vielen Jahren bin ich Dozentin für Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache. Ich habe Erwachsene und Jugendliche unterrichtet. Im Moment unterrichte ich Kinder im Rahmen der OGS an der Kath. Grundschule in Birgelen in den Bereichen Sprache und Mathematik und leite das KUMON-Lerncenter in Wassenberg.

Ich bin sehr froh Ihren Kindern schon vor der Schule bei der Entdeckung oder Entwicklung ihrer Sprache zu helfen.

Die Sprachförderung findet immer dienstags und mittwochs in der Zeit von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr



Unser Ziel:

 

Unterstützung
und Förderung im Sprachbereich

 

Erweiterung des
Wortschatzes

 

Erlernen von
Gesprächsregeln

 

Bedürfnisse mitteilen, Bedürfnisse anderer wahrnehmen

 

Einander zuhören

 

Wünsche äußern können