feuerwehr-0016.gif von 123gif.de

Tatütata, die Feuerwehr ist da – Retten, löschen, bergen, schützen

Mit großer Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Birgelen, gestalten wir mit den Kindern ein Projekt zum Thema „Feuerwehr und Brandschutz“.

 

Bei diesem Projekt werden wir eine Feuerwehrübung mit der hiesigen Löschgruppe machen, die Kinder lernen löschen, sie werden an die Atemschutzausrüstung  herangeführt, Arbeitsblätter sollen das Wissen vertiefen, das richtige absetzen eines Notrufes wird geübt und natürlich werden wir sehr viele Feuerwehr Sachen basteln.

feuerwehr-0017.gif von 123gif.de

Wir bauen unser eigenes fahrbares Feuerwehrauto.

 

Erst einmal muss die richtige Kiste gefunden werden. Mathematisches Wissen ist dabei sehr hilfreich

 

Zusammen gehen manche Sachen auch leichter.

Dabei spielt die Kommunikation untereinander eine sehr große Rolle.

 

Natürlich soll es auch richtig stabil werden.

Klasse wenn man tapezieren kann.

 

Mit handwerklichen Vorkenntnissen sind auch schnell die Rollen dran montiert

 

 

Das es Rot wird ist ja keine Überraschung. Echte Lackierer die Kinder

 

 

Kein Feuerwehrauto ohne Leiter. Jetzt ist Kreativität und Ausdauer gefragt.

 

 

Das Allerwichtigste natürlich das Blaulicht.

 

 

Noch ein paar Kleinigkeiten angestrichen. Spiegel, Reifen u.s.w.

 

Bei so vielen Sachen die Feuerwehrleute brauchen benötigen wir natürlich noch einen Gerätewagen.

 

 

Passt alles, dann kann es losgehen

 

 

FERTIG

 

 

Das habt ihr Klasse gemacht !

Und hier alle Bilder der Fertigstellung

 

 

Der Forscherraum wurde schnell zur Leitstelle

 

 

Hier können die Kinder „  echte „ Feuerwehrleute sein.

 

 

So macht Feuer löschen doch Spaß

 

Einsatz am Mühlenbach

 

Ein dickes Dankeschön an die Großen und Kleinen Helfer der freiwilligen Feuerwehr Birgelen.

 

08.04.2016

Nach einer Feuerübung im Kindergarten, durften die Kinder sich mal die Feuerwehr von nahem anschauen. In einer „kleinen“ Unterrichtsstunde lernten sie dann, wie man einen Notruf absetzt und was die Feuerwehrleute alles brauchen um zu helfen.

Welche Aufgaben hat die Feuerwehr, wie schnell sind sie am Einsatzort, wie sieht ein Feuerwehrauto von innen aus?

Um den Kindern die Angst zu nehmen, durften sie auch mal eine Atemschutzmaske anziehen. Auch der Rettungsbus war etwas ganz besonderes und wurde von den Kindern mit viel Begeisterung erkundet.

 

Eine Ausrüstung selbst gemacht, trägt man auch mit Stolz.

 

 

Es brennt aber auch jeden Tag irgendwo

 

 

In der Leitstelle steht das Telefon nicht mehr still

Herauszufinden was brennt und was nicht erfordert auch gewisse Regeln.

Nachdem diese auf Karten aufgemalt wurden, wurden noch zwei „Ordnungshüter“ festgelegt.

Diese waren für das Einhalten der Regeln zuständig.

Die Kinder sammelten verschiedene Dinge und stellten ihre eigenen Hypothesen auf. Nach dem Versuch wurden diese dann reflektiert.

 

Und auch am 29.04.2016 hieß es wieder:

Einsatz Kinder

13.04.2016

Das Brandschutzhaus